Du bist hier: Startseite > Planet > Mensch > Dringend beachten > Das Malzeichen des Tieres

Das Malzeichen des Tieres

Spieglein Spieglein an der Wand, wo versteckt sich Satan in unserem Land

Das Malzeichens des Tieres ist mit der Frage nach der Anbetung verbunden, weil der gesamte große Kampf zwischen Jahuwah und Satan sich um dieses Thema dreht. Dieser Zusammenhang wird durch die Tatsache untermauert, dass die Menschen, welche die sieben letzten Plagen empfangen, gleichzeitig die sind, die das Malzeichen des Tieres empfangen haben und sein Bild anbeten:

Satan versucht also, die Anbetung an sich zu reißen, die nur dem Schöpfer zusteht. Aus diesem Grund hat er unter anderem bewirkt, dass die ganze Welt sich nach einem päpstlichen Sonnenkalender und einem unbiblischen Wochenzyklus richtet. Die gesamte Zeiteinteilung unserer modernen Welt beruht auf heidnischen Methoden. Und ohne Jahuwahs Kalendersystem zu kennen, ist es unmöglich, die von ihm bestimmten Ruhe- und Anbetungs Tage einzuhalten. Wer Jahuwah ehren möchte, sich jedoch auf Luzifers Kalender- und Wochensystem verlässt, um z. B. Sabbat zu feiern, ordnet sich damit unbewusst der Autorität des großen Widersachers unter und ignoriert das Gebot seines Schöpfers.

 

Wenn eine Person sich durch ihr Denken und ihr Handeln dem antichristlichen System unterordnet, obwohl sie die volle Erkenntnis der Wahrheit besitzt, empfängt sie das Malzeichen des Tieres. Das Unterordnen besteht z. B. darin, dass dieser Mensch an Satans Kalendersystem und seinen Feiertagen festhält, obwohl er es besser weiß. Denn es ist in unserer modernen Gesellschaft natürlich bequemer, wenn man den Sabbattag Jahuwahs ignoriert, der dem Menschen als Tag der Ruhe und des Gottesdienstes verordnet worden ist und der seit der Schöpfung an die Beachtung des Luni-Solar-Kalenders geknüpft ist.

 

Einige von denen, die am Samstag Ruhetag halten, behaupten, dass die Sonntagsheiligung das Malzeichen des Tieres ist. Das stimmt. Aber es ist nicht die ganze Wahrheit. Denn man orientiert sich auch an der Zeiteinteilung des antichristlichen Systems, wenn man am Samstag Gottesdienst hält oder am Freitag die Moschee besucht. Jegliche Orientierung an Satans Wochensystem ehrt Satan. Man kann sich immer an den Vater im Himmel wenden! Doch man sollte Satans Anweisungen zur Zeiteinteilung ignorieren, denn Jahuwah hat die Zeit für uns auf andere Weise eingeteilt! Wenn wir Jahuwahs Gebot brechen, obwohl wir es kennen, und uns den Satzungen des Tieres unterstellen, darf dieses Tier uns auch sein Malzeichen, seinen Stempel, aufdrücken.


Das Siegel Jahuwahs empfängt ein Mensch dann, wenn er sich voll und ganz seinem Schöpfer übergibt. In seiner Bereitschaft, ALLEN Geboten Jahuwahs zu gehorchen, zeigt sich der Wandel seines Charakters zum Guten. Wer sich Jahuwah vollständig anvertraut, wird sein Siegel erhalten, das ihn auch vor dem Empfang des Malzeichens des Tieres schützt. Die Heilige Schrift fordert uns alle dazu auf: Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Jahushua, der Gesalbte, auch war. (Vgl. Philipper 2,5.) Jahushua unterstellte seinen Willen vollkommen dem Willen seines Vaters. In Gethsemane betete er: "Vater, wenn du diesen Kelch von mir nehmen willst - doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!" (Lukas 22,42.)

Das Malzeichen des Tieres und das Siegel Jahuwahs stehen in krassem Gegensatz zueinander. Das eine ist ein Symbol der totalen Loyalität Satan gegenüber. Es kann entweder an der Stirn oder an der Hand empfangen werden. Das Malzeichen auf der Hand weist darauf hin, dass sich einige der Zweckdienlichkeit halber anpassen werden. Das Siegel Jahuwahs erhält man jedoch nur an der Stirn. Dies repräsentiert ein vollkommenes Vertrauen zum Schöpfer und eine totale Willensübergabe an ihn. In allen Menschen, die Jahuwahs Siegel erhalten, hat die Gesinnung Jahushuas vollständig Gestalt angenommen. Die Annahme des Siegels Jahuwahs zeigt sich im Gehorsam gegenüber ALLEN seinen Geboten, einschließlich der Beachtung des Sabbats am siebenten Tag der biblischen Woche, die wiederum Teil des biblischen Luni-Solar-Kalenders ist.

 

Der biblische Kalender ist viel mehr als nur eine Methode zur Zeiteinteilung. Er wurde bei der Schöpfung eingesetzt und ist ein Bestandteil des heiligen Gesetzes. Denn ohne ihn ist es unmöglich, Jahuwahs geheiligte Feiertage zu bestimmen. Wer dem heiligen Gesetz treu ist und das Siegel Jahuwahs bekommt, wird seinen Alltag dem ursprünglichen Kalender anpassen und die Ruhetage, die sein Schöpfer für ihn bestimmt hat, einhalten. Wir können keine falsche Zeitberechnungsmethode benutzen und dann erwarten, damit die heiligen Tage des Himmels bestimmen zu können. Wenn wir uns nicht vollständig Jahuwah übergeben, ihm den Gehorsam verweigern und uns Satans Zeitbestimmungssystem unterordnen, werden wir das Malzeichen des Tieres empfangen. Wenn wir dem Geist Satans erlauben, in uns Gestalt zu gewinnen, führt er uns zur Rebellion gegen Jahuwah.

 

Jeder Mensch, der das Siegel Jahuwahs erhält, wird vor dem Unglück beschützt, das über die Träger des Malzeichens des Tieres hereinbrechen wird.


Jeder, der sich das ewige Lebens wünscht, sollte gründlich studieren, was Jahuwah will und was nicht. Selbst wenn unser Herz halsstarrig ist und an der Sünde festhalten will, haben wir doch einen Erlöser, der bereit und fähig ist, sogar die härtesten Herzen zu verwandeln. Jetzt, solange die Gnadenzeit noch andauert, darfst du dich entscheiden, deinen Willen Jahuwah zu übergeben. Er wird auf wunderbare Weise unser Wesen verändern, wenn wir im Glauben zu ihm kommen, so dass wir ihm unter allen Umständen treu sein können.

Wenn wir das Siegel Jahuwahs empfangen und den Sieg über das Tier, sein Bild und sein Malzeichen davontragen, erwarten uns ein ewiges Leben und eine unbeschreibliche Freude