Du bist hier: Startseite > Planet > Mensch > Spirit > Maya Tsolkin Kalender

Maya Tsolkin Kalender

Der Tsolkin Kalender der Mayas ((BAUSTELLE!))

Der Maya-Kalender handelte nie von Zeit, er handelte immer davon, den Schöpfungs-Strom und die Schöpfungs-Absicht und die Aspekte der Schöpfung jeden einzelnen Tag zu messen und nicht aus den Augen zu verlieren. Erinnere DICH  - es gibt ein Gesetz im Universum: 

"Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, dessen werden wir uns bewusst" 


Das Verständnis für den Kalender beschert uns den Schlüssel für die Nutzung der Energien und hilft uns dadurch unsere Zukunft zu gestalten. Der Kalender ist vor allem für den persönlichen Gebrauch bestimmt und dient uns dazu, dass innere Wissen jedes Einzelnen zu erwecken.

Der Kalender besteht aus 13 Tagen mit 20 Monaten. Ein Zyklus umfasst genau wie bei der Gebuhrt 260 Tage.

Es ist ein System der energetischen Ordnung und der Hinweise, die uns durch die Tages-Nahual (bestehend aus einem Ton und einem Sonnensymbol) als negative und positive Informations-Codes übermittelt werden, und das für jeden Lebensabschnitt. Der Zweck ist, die Menschen zu orientieren, das Lebensziel jedes Menschen zu finden und Mittel zur Verfügung zu stellen, die es braucht, um dieses Lebensziel zu erreichen.

Die Gewissheit, dass jeder Mensch durch sein heiliges Zeichen geleitet ist, machte die klassische Maya Welt zu einer harmonischen Zivilisation. Niemand lebte gegen seine Energien und sein Lebensziel. Jeder Mensch war respektiert, weil sich alle als Teil eines Ganzen und als Teil der Entwicklung des kosmischen Planes fühlten.

Die Aufgabe jedes Einzelnen wurde respektiert. Wenn zum Beispiel ein Kind in einer Bauernfamilie am 13 Tz'i geboren wurde, wussten alle, dass es ein gerechter Mensch ist und er/sie ein großer Richter werden wird. Also wurde der Mensch dementsprechend erzogen und auf seinen späteren Rang vorbereitet. Sein hoher hierarchischer Rang wurde von allen respektiert, trotz der niedrigen Herkunft. So hatte jeder seine vorausbestimmte Rolle. Wenn ein Kind im Zeichen des Künstlers geboren wurde, wurde es dementsprechend erzogen. Niemand ergriff einen Beruf, für den er/sie nicht vorbestimmt war. So entwickelten alle ihren Beruf in einer harmonischen und bereichernden Art und in Harmonie mit der Natur und der Mutter Erde.

Die 13 Töne

Jedes Nahual (Tages-Siegel) erscheint immer in Verbindung mit einem der 13 Töne (Impulse). Ein Ton hat Einfluss auf das Nahual und dessen Interpretation. Es gibt Töne, die "sanft" sind, und es gibt Töne die "stark" sind.

Von den ungeraden Tönen wird gesagt, sie sind eher chaotisch und kreativ, während die geraden eher ausgeglichen sind. Der Ton der mit Deinem Nahuales verbunden ist, kann die Energien abschwächen oder verstärken, d.h. z.B. dass Herausforderungen stärker auftreten können oder schwächer.

Im Kalender werden die 13 Töne durch das kleine Rad Symbolisiert. Die stärken der Energien können hier berechnet werden.

Nun schauen wir mal, was es damit auf sich hat! Cool

1. HUN


Hun ist die Nummer Eins im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert den Anfang aller Dinge, all das was als erstes ist und all das was initiiert/begonnen, ausgesät und konzipiert/erdacht wurde.

Menschen die an Tagen dieses Tones geboren sind, sind durchsetzungsfähig/bestimmend und selbst-bestimmt, und arbeiten am besten wenn sie zur Zusammenarbeit aufgerufen sind. Einser-Menschen geben eine starke Energie/Anstoß/Antrieb in Projekte die sie übernehmen, tendieren aber nicht dazu, sorgfältig auf Details zu achten oder letzte Hand an etwas zu legen.

Hun ist beherrscht von Xiuhtecuhtli, dem Azteken Gott des Feuers und der Zeit.


2. KA


Ka ist die Nummer Zwei im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Dualität und Balance zwischen gegenüberliegenden noch immer komplementär/ergänzenden Elementen.

Menschen die an Tagen mit diesem Ton geboren sind, sind einfühlsam/empfindsam zu den Unterschieden zwischen Extremen oder Seiten und erkennen die Trennung des Selbst von allem was ist mit dem Wunsch es wieder zu vereinigen. Die Energie dieses Tones geht in einer feinen Balance durch gegenüberliegenden Dualität wie Licht/Dunkel, Mann/Frau, gut/schlecht, Ying/Yang, und so weiter.

Ka ist beherrscht durch Tialtecuhtli, dem Azteken Gott der Erde.


3. OX


Ox ist die Nummer Drei im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Aktion, Bewegung und Kommunikation.

Menschen die an Tagen dieses Tones geboren sind, sind sehr redegewandt in jeder Art und Weise des Selbst-Ausdrucks. Hoch eingestimmt zu Rhythmus, Vibration und Melodie von Bewegung, sind sie oftmals ruhelos, ein Vorgang der ihre wahre Natur verkörpert.

Ox ist beherrscht von Chaichiuhtlicue, der Azteken Göttin des Wassers und der Geburt.


4. KAN


Kan ist die Nummer Vier im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Stabilität.

Menschen die an Tagen mit diesem Ton geboren sind tragen eine stabile/solide, geerdete Energie die hilft Richtlinien festzusetzen für jede Art und Weise von Verknüpfungen und Interaktionen/Zusammenspiel, egal ob bei persönlich, sozialen, ökonomischen oder anderen Ebenen. Vier ist ebenso die Nummer von Ausdehnung in welcher die meisten unserer Bewusstseins-Erfahrungen ihren Platz haben.

Kan ist beherrscht von Tonatiuh, dem Azteken Gott der Sonne und der Krieger


5. HO


Ho ist die Nummer Fünf im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Ermächtigung/Bevollmächtigung

Menschen die an Tagen mit diesem Ton geboren sind besitzen eine scharfsinnige Intelligenz und das Geschick für Organisation und Logistik um Kommunikationen, Ressourcen/Hilfsmittel, Wissen und Anwendbarkeit zu managen. Sie sind natürliche Netzarbeiter welche exakt das erfassen, was gebraucht wird für jedes Projekt oder Unternehmung, und sie können direkt zu dem Kern einer jeden Situation erforschen, welche sie zu exzellenten Ermittlungsbeamten macht. Fahnder/Erforscher

Ho ist beherrscht von Tlacolteotl, der Azteken Göttin der Liebe und der Geburt.


6. UAC


Uac ist die Nummer Sechs im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert den Fluss und die Bewegung von Volumen durch den Raum der die Zeit kreiert.

Menschen die an Tagen mit diesem Ton geboren sind tragen die Energie von Verhandlung und Ansprechbarkeit/Reaktionsfreudigkeit. Sie sind Unterstützer/Vermittler von dynamischen Entwicklungen/Entstehungen und Fortschritt/Verbesserungen in allen Aspekten des Lebens. Sie sind oft Tänzer oder Athleten. Menschen deren Natur es ist sich mit Aktivität und Bewegung zu beschäftigen.

Uac ist beherrscht von Mictlantecuhtli, dem Azteken Gott des Todes.


7. UUS


Uus ist die Nummer Sieben im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Spiegelung, die Quelle der Kreation und den Fluss des göttlichen Willens.

Menschen die an Tagen mit diesem Ton geboren sind besitzen feines/scharfsinniges Gespür für Ethik und Integrität/Vollständigkeit, und wissen wie man einen Vorsatz/Zweck für gegenwärtige und künftige Ziele einsetzt. Sie dienen als Spiegel um die Wahrheit zu offenbaren, um den einen Gesichtspunkt vom anderen zu unterscheiden, und um alles zu spiegeln was ist und was nicht ist.

Uuc ist beherrscht von Cinteotl, dem Azteken Gott des Mais und des Lebensunterhalts.


8. UAXAC


Uaxac ist die Nummer Acht im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Gerechtigkeit, Harmonie und Balance.

Menschen die an Tagen mit diesem Tom geboren sind besitzen außergewöhnliche organisatorische und Management / Unternehmerische Fähigkeiten / Fertigkeiten / Geschick und die Fähigkeit die meisten komplexen / kompliziertesten / verwickelten Aufgaben, Situationen oder Umweltbedingungen zu handhaben. Sorgfältig alle Hinweise / Anzeichen abwägend um ein Gleichgewicht zu erreichen von Gerechtigkeit, sind sie an Aufgaben beteiligt / zuständig nicht indem sie Stellung nehmen sondern mit Fairness und Gleichberechtigung / Gleichwertigkeit. Einige Achter können sich allzu sehr mit Sauberkeit und Ordentlichkeit befassen.

Uaxac ist beherrscht von Tlaloc, dem Azteken Gott des Regens und des Krieges.


9. BOLON


Bolon ist die Nummer neun im heiligen Maya-Kalender. Es steht für Geduld, Ausdauer und Vollendung.

Menschen die an den Tagen mit diesem Ton geboren sind, legen große Betonung auf die größere-Bild-Sichtweise der Dinge, auf eine größere Perspektive von Vorhaben die sich vorwärts bewegen in Richtung Vollendung, so dass sie ihr Leben oder Schicksal wieder vollständig neu beginnen können. Vollendung ist wichtig für Menschen mit diesem Ton; wenn die Vollendung nicht erreicht wird, kann dies Schmerzen und Leid verursachen.

Bolon wird bestimmt/beherrscht von Quetzalcoatl, dem Azteken-Gott des Lichts.


10. LAHUN


Lahun ist die Nummer Zehn im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert die Manifestation.

Menschen, die an Tagen mit diesem Ton geboren sind, haben eine besondere Fähigkeit Vorhaben und Ideen umzusetzen in die materialistische Realität, ebenso ist diese Energie für jeden verfügbar an den Tagen dieser Nummer. Es ist eine machtvolle Energie die eine große Verantwortung trägt.

Lahun ist bestimmt durch Tezcatlipoca, dem Azteken Gott der Dunkelheit.


11. BULUK


Buluk ist die Nummer Elf im Heiligen Maya-Kalender. Es präsentiert Auflösung/Beschluss/Vorsatz.

Menschen die an diesen Tagen mit diesem Ton geboren sind bringen Veränderung. Sie haben eine große Kapazität / Kompetenz / Eigenschaft für Gestaltung, etwas nutzbar zu machen und erleichtern Veränderungen, Vereinfachungen und Verbesserungen / Aufschwung / Aufbesserung. Es ist diese Energie die der Evolution / Entwicklung hilft ihren Platz im Universum einzunehmen.

Buluk ist beherrscht von Yohualticiti, der Azteken-Göttin der Geburt.


12. LA KA


La Ka ist die Nummer Zwölf im Heiligen Maya Kalender. Es repräsentiert Verstehen und Kommunikation.

Menschen die an Tagen dieses Tones geboren sind besitzen eine große Begabung für Rückblicke / Erinnerungen. Es ist diese Fähigkeit die es erlaubt getrennte Teile, Ideen oder Elemente wieder zu vereinigen / verschmelzen in ein neues funktionierendes Ganzes, oder neue Teile von Informationen zu verwenden oder Erfahrungen zu akkumulieren in bestehende Strukturen und Denkmuster.

La Ka ist beherrscht von Tlahuizcalpantecuhtli, dem Azteken Gott des Morgensterns welcher erscheint vor der Dämmerung.


13. OXLAHUN


Oxlahun ist die Nummer Dreizehn im Heiligen Maya-Kalender. Es präsentiert Aufstieg und die Vollendung aller Dinge.

Menschen die an Tagen dieses Tones geboren sind tragen Ideen, Projekte und Ziele zum Abschluss und zur Erfüllung. Sie sind nicht zufrieden mit dem Status Quo oder mit Leistungen aus der Vergangenheit, sie drängen vorwärts um die nächst höhere Stufe zu erreichen, egal um was es geht. Die Energie dieses Tones ist eine treibende Stärke die die Entwicklung vervollständigt.

Oxlahun ist beherrscht von Ometeotl / Omecinatl, dem höchsten Azteken der Göttlichkeit und Kreation.